About

About, oder was ich mir unter einem Blog vorstelle.

Tja, was stelle ich mir unter einem Blog vor…? Wikipedia definiert das Mysterium Blog so:“ Ein Blog [blɔg] oder auch Web-Log [ˈwɛb.lɔg], engl. [ˈwɛblɒg], Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch, ist ein auf einer Website geführtes und damit – meist öffentlich – einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Web-Logger, kurz Blogger, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte protokolliert oder Gedanken niederschreibt.“( ja, ich bin ein Fan von Wiki und ja, ich bin mir im klaren darüber, dass dort auch viel sch*** veröffentlicht wird).

Diese Definition ist zwar kurz und einfach, allerdings erfasst sie nicht meine Vorstellung von einem Blog.

Für mich ist ein Blog ein winziger kleiner Ort im WWW, wo Leute, die anscheinend viel zu viel Freizeit haben, (also Leute wie mich:)) sich entweder gerne zur Schau stellen, weil man im sogenannten „real life“ nicht genügend Aufmerksamkeit bekommt oder Leute, die gerne ihren Senf zu den „wichtigen“ Dingen im Leben dazugeben. Zudem gibt es noch diejenigen mit einem besonderen Leidenschaft oder Talent. Letzteres besitze ich eher weniger…

Worüber handelt denn dein Blog?

Um es kurz zu fassen, mein Blog ist einer dieser selbstverliebten, sich überall einmischenden, mit Beauty- und Modetrends, sowie „interessante“ Dinge, die die Welt bewegen, gespickter Blog. Also was gaaaaaaaanz neues und innovatives:) Es gibt ja nur so grob geschätzte 1.458.256.795.304 Beauty und Lifestyle Blogs  auf dieser Welt, da fällt meiner bestimmt aus dem Rahmen und Millionen von Leute werden diesen Blog lesen.

Warum hast du denn dann überhaupt angefangen zu bloggen?

Ganz einfach, weil man nach dem Abitur sehr, sehr viel Freizeit hat und ich während dieser freien Zeit, viel Zeit vor meinem Laptop verbringe. Naja, jedenfalls mehr Zeit als sonst.(da kommt man schonmal auf dumme Gedanken;D) Darüber hinaus habe ich viele Bimbo Blogs, wie Xiaxue http://xiaxue.blogspot.com/ und Cheeserland http://cheeserland.com/ gelesen, wodurch ich mich noch mehr herausgefordert fühlte, dass WWW mit meiner einzigartigen Präsenz zu bevölkern.

So, genug der Selbstironie und Sarkasmus:) Ich hoffe ihr habt einen kurzen Einblick in mein Leben und meine Vorstellung von diesem Blog bekommen und werdet diesen nicht mit falschen Vorstellungen lesen. Hauptsache ihr habt Spaß am lesen und ich hab Spaß am schreiben:)

Bis demnächst^^

Der selbstverliebte Blogger in persona.

Der selbstverliebte Blogger in Persona.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: