Eiskrem Cake Pops – Ein Minikuchen tarnt sich als Eis.

8 Aug

Ich weiß, Ich muss mir noch eine andere Überschrift überlegen-.- die hier ist wirklich nicht sehr kreativ…Aber egal.

Sehen diese kleinen Eistüten nicht herzallerliebst aus?

Allerdings handelt es sich hierbei nicht um Eis, sondern um kleine Miniküchlein, die in Amerika als Cake Pops bekannt sind. Zum ersten mal bin ich diesem kleinen Leckerbissen auf der wohl berühmtesten Cake Pops Seite in Amerika gestoßen:http://www.bakerella.com/. Ich habe mich sofort in die Ice Cream Cone Cake Pops verliebt und wollte sie natürlich selber gerne nachbacken. Leider gab es jedoch keinerlei Angaben zu einem Rezept, da die gute Frau bereits ein Buch über ihre Cake Pops veröffentlicht hat. Und so musste ich mir das ganze selber zusammen reimen. Das Ergebnis, habt ihr ja bereits gesehen^^ Sie sehen zwar nicht so genial aus, wie die von Bakerella, aber ich denke sie sehen dennoch authentisch und süß aus.

Was ihr für die Cake Pops braucht:

Erst einmal viel Zeit, denn die kleinen Küchlein sind nichts für zwischendurch.

Rezeptliste:

Für den Teig:

450gr.  Zucker

205gr.  Mehl

85gr.  Kakaopulver

1 ½ Tl. Backpulver

1 ½ Tl. Natron

1 Tl. Salz

2      Eier

235 l.   Milch

115 l.   Keimöl

2Fl.   Vanille-Aroma

235 l.   kochendes Wasser

200gr. Frischkäse

240gr. Puderzucker

4 El. Butter

1 El. Milch

Zunächst den Ofen auf 175°C vorheizen.

Zucker, Mehl, Kakao, Backpulver und Salz miteinander vermischen. Eier, Milch, Öl und Vanille-Aroma hinzufügen und alles zusammen etwa 2 Minuten bei mittlerer Stufe verrühren.

Das kochende Wasser hinzufügen und vorsichtig unterrühren, bis alles gut vermischt ist.

Nun den Teig in eine Springform, oder auf das gesamte Blech verteilen und bei 175°C etwa 30-35 Minuten backen. (Es ist egal in was für einer Form der Teig gebacken wird, da er später sowieso wieder zerkleinert wird^^)

Danach sollte der Kuchen gut auskühlen.

Wenn der Kuchen ausreichend abgekühlt ist, wird er in einer Schüssel wieder zerkleinert.

In einer separaten Schüssel Frischkäse, Butter, Puderzucker und Milch zu einer homogenen Masse verrühren und diese zu dem zerbröselten Kuchenteig hinzugeben. Alles gut mit den Händen verkneten.

(Zwischendurch solltet ihr testen, ob sich der Teig zu einem Ball formen lässt. Falls dies nicht der Fall sein sollte, gebt einfach ein bisschen Milch hinzu)

Nun sollte die Masse für mind. 12 Stunden im Kühlschrank ruhen.

Für die Eiskrem Cake Pops:

Basisteig

Kleine Eistüten

M&M´s

350gr. Weiße Kuvertüre

350gr. Vollmilchkuvertüre

Deko     (Zuckerperlen, Streusel, etc.)

(fettlösliche Lebensmittelfarbe)

Den abgekühlten Teig zu kleinen Bällchen formen und mit jeweils einer kleinen Eistüte versehen.

Kuvertüre schmelzen und die Cake Pops darin wenden. (Ich bevorzuge hier Kuvertüre, da sie zähflüssiger ist, ihr könnt natürlich auch normale weiße Schokolade verwenden). Bei Bedarf könnt ihr auch noch Lebensmittelfarbe hinzufügen. Allerdings färbt sich die Schokolade/Kuvertüre nur mit fettlöslicher Lebensmittelfarbe. Danach die Cake Pops nach Belieben dekorieren. Anschließend werden die Cake Pops in die Tiefkühltruhe gelegt.

(ja, ihr habt richtig gelesen, Tiefkühltruhe, nicht in den Kühlschrank^^).

Da der Teig sehr feucht ist, gefriert dieser nicht, sondern bleibt schön weich.

Nach ein paar Stunden könnt ihr eure ersten Eiskrem Cake Pops servieren^^

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: